Chamlija Rose de Strandja

11,90 

Hallo, ich bin Chamlija Rose de Strandja. Ich wurde mit niedrigem Ertrag aus Papaskarası, Pinot Noir und Kalecik Karası vinifizert. Meine Rebstöcke stehen in einer Dichte von 500 pro 1000 qm in den Chamlija-Weinbergen, die sich auf 300 m Höhe ü.d.M. befinden und Lehm, Quarz- und Kalksteine enthalten. Meine rosafarbene Maische wurde nach traditioneller Methode – dem 5-stündigen Pressen meiner Beeren unter niedrigem Druck – gewonnen. Anschließend ruht sie durch ‚Stabulation‘, einer Methode, die in der Provence angewendet wird, mit Hilfe von Trockeneis 5 Tage bei 0 °C auf der Hefe. Meine Gärung fand kontrolliert und kühl statt. Ich habe ein helles Lachsrosa. An der Nase biete ich Aromen von Wildbeeren, Trockenrose und süßliche Gewürzen. Diese werden am Gaumen mit meiner präsenten Säure, Erdbeere und Rose begleitet. Mit meinen fruchtigen und blumigen Aromen habe ich einen frischen Charakter. Mein Abgang ist mineralisch. Ich bin ein Rose, der zum Reifen geeignet ist.

* Die Abbildungen können vom Original abweichen.

Vorrätig

15,87  / l

Beschreibung

Hallo, ich bin Chamlija Rose de Strandja. Ich wurde mit niedrigem Ertrag aus Papaskarası, Pinot Noir und Kalecik Karası vinifizert. Meine Rebstöcke stehen in einer Dichte von 500 pro 1000 qm in den Chamlija-Weinbergen, die sich auf 300 m Höhe ü.d.M. befinden und Lehm, Quarz- und Kalksteine enthalten. Meine rosafarbene Maische wurde nach traditioneller Methode – dem 5-stündigen Pressen meiner Beeren unter niedrigem Druck – gewonnen. Anschließend ruht sie durch ‚Stabulation‘, einer Methode, die in der Provence angewendet wird, mit Hilfe von Trockeneis 5 Tage bei 0 °C auf der Hefe. Meine Gärung fand kontrolliert und kühl statt. Ich habe ein helles Lachsrosa. An der Nase biete ich Aromen von Wildbeeren, Trockenrose und süßliche Gewürzen. Diese werden am Gaumen mit meiner präsenten Säure, Erdbeere und Rose begleitet. Mit meinen fruchtigen und blumigen Aromen habe ich einen frischen Charakter. Mein Abgang ist mineralisch. Ich bin ein Rose, der zum Reifen geeignet ist.

  • Weinart: Trockener Rotwein
  • Rebsorte: Papaskarası, Pinot Noir, Kalecik Karası
  • Region: Kırklareli / Thrakien
  • Jahrgang: 2019
  • Alkoholgehalt: 13 % Vol.
  • Fasslagerung: keine
  • Auge: Helles Lachsrosa
  • Nase: Wildbeeren, Himbeeren, Trockenrose und süßliche Gewürze
  • Gaumen: Fruchtig, blumig, Erdbeere, Rose, präsente Säure, mineralisch
  • Passt zu: Kalb, Rinder-Carpaccio, kaltes Roastbeef
  • Temperatur: 16-18 °C
  • Flascheninhalt: 0,75 l.

Enthält Sulfite.

Marke

Chamlija

Türkische Weine und deren Anbaugebiete strecken sich von Südostanatolien bis zur Nordwesten der Türkei. Das Familienweingut Chamlija befindet sich im Nordwesten der Türkei, genauer in der Provinz Kirklareli, 120 Kilometer von der bulgarischen Grenze entfernt. Der Weinbau hat hier eine langeTradition, als Kirklareli zu Bulgarien gehörte, hieß sie Lozengrad, was "Stadt der Reben" bedeutet. Das Weingut erstreckt sich auf 85Hektar mit dreizehn verschiedenen Weinbergen. Die Böden reichen von Kalk-Lehm-Böden über fossilen Kalkstein, roten Lehm, Sand mit Quarzkieseln bis hin zu Kreideböden. Das Klima ist vielfältig, geprägt von drei umliegenden Meeren (Schwarzes Meer, Marmarameer, Ägäisches Meer) und dem kühlenden Einfluss durch das Bergmassiv Strandja. Die Vielfalt des Terroirs ermöglicht Mustafa Camlica, der Chamlija 2006 gegründet hat, einen umfangreichen Rebsortenspiegel. Angebaut werden die autochthonen Sorten Kalecik Karasi, Papaskarasi, Mavrud und Öküzgözü für die Rotweine und für die Weißweine Narince, eine der häufigsten türkischen Weißweinsorten. Daneben werden internationale Rebsorten angebaut: Pinot Noir, Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon und Petit Verdot für Rotwein sowie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Riesling, Viognier und die portugiesische Sorte Alvarinho für Weißweine. Drei Viertel der Produktion sind Rotweine, der Rest Weißweine und etwas Rosé.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Chamlija Rose de Strandja“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.