Chamlija Papaskarası

11,90 

15,87  / l

inkl. 19 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Hallo! Ich bin die Papaskarası! Als Rebsorte bin ich etwa 1500 Jahre alt. Ich bin die dominierende Rebsorte der Balkan Halbinsel. Die Janitscharen (osmanische Soldaten) sollten mich bis nach Ungarn mitgebracht haben, da ein Sohn und eine Tochter von mir, nämlich Kadarka und Kovodinka leben dort immer noch. Ich bin an den Hängen vom Strandscha Gebirge in der Provinz Kırklareli, die sich an der bulgarischen Grinze im Nordwesten der Türkei befindet. Ich bin die Rebsorte der Steine. Ich werde sehr spät reif. In 2018, also für diesen Wein wurde ich am 14. Oktober an einem kühlen Morgen gelesen. Die Fermentierung fand mit meinen Stielen in Stahltanks statt. Danach wurde ich 10 Monate in Eichenfässern gereift. Meine Farbe ist helles, leuchtendes Rubinrot. Rotfrüchte wie wilde Erdbeeren, Kirschen und Sauerkirschen begleiten an der Nase meine Aromen von Gewürzen und getrockneten Rosen. Am Gaumen biete ich neben den Rotfrüchten die knackige Säure des kalten Klimas vom Strandscha Gebirge. Ich inspriere Dichter. Unter den passenden Bedingungen kann man mich bis 2028 in jeder Jahreszeit zu jedem Essen genießen. Ich bin die Papaskarası, die Frucht der ‘schwarzen Liebe’!

Diesen Wein bekommen Sie in unserem 6er Sparpaket günstiger:

* Chamlija Papaskarasi 6er Sparpaket

* Die Abbildungen können vom Original abweichen.

Produkt enthält: 0,75 l

Lieferzeit: 1-2 Werktage nach Versand

Vorrätig

Beschreibung

Hallo! Ich bin die Papaskarası! Ich bin etwa 1500 Jahre alt. Ich bin die dominierende Rebsorte der Balkan Halbinsel. Die Janitscharen (osmanische Soldaten) sollten mich bis nach Ungarn mitgebracht haben, da ein Sohn und eine Tochter von mir, nämlich Kadarka und Kovodinka dort immer noch leben. Ich bin an den Hängen vom Strandscha Gebirge in der Provinz Kırklareli, die sich an der bulgarischen Grinze im Nordwesten der Türkei befindet. Ich bin die Rebsorte der Steine. Ich werde sehr spät reif. In 2018, also für diesen Wein wurde ich am 14. Oktober an einem kühlen Morgen gelesen. Die Fermentierung fand mit meinen Stielen in Stahltanks statt. Danach wurde ich 10 Monate in Eichenfässern gereift. Meine Farbe ist helles, leuchtendes Rubinrot. Rotfrüchte wie wilde Erdbeeren, Kirschen und Sauerkirschen begleiten an der Nase meine Aromen von Gewürzen und getrockneten Rosen. Am Gaumen biete ich neben den Rotfrüchten die knackige Säure des kalten Klimas vom Strandscha Gebirge. Ich inspriere Dichter. Unter den passenden Bedingungen kann man mich bis 2028 in jeder Jahreszeit zu jedem Essen genießen. Ich bin die Papaskarası, die Frucht der ‘schwarzen Liebe’!

  • Weinart: Trockener Rotwein
  • Rebsorte: Papaskarası
  • Region: Kırklareli / Thrakien
  • Jahrgang: 2018
  • Alkoholgehalt: 12,8 % Vol.
  • Fasslagerung: 10 Monate in alten Eichenfässern
  • Auge: Helles, leuchtendes Rubinrot
  • Nase: Rotfrüchte wie wilde Erdbeeren, Kirschen und Sauerkirschen, Gewürze, getrocknete Rose
  • Gaumen: Rotfrüchte, präsente Säure, mittlerer Körper, einfacher Trinkfluss
  • Passt zu: Allen Gerichten in allen Jahreszeiten
  • Temperatur: 16-18 °C
  • Flascheninhalt: 0,75 l.

Enthält Sulfite.

Marke

Chamlija

Türkische Weine und deren Anbaugebiete strecken sich von Südostanatolien bis zur Nordwesten der Türkei. Das Familienweingut Chamlija befindet sich im Nordwesten der Türkei, genauer in der Provinz Kirklareli, 120 Kilometer von der bulgarischen Grenze entfernt. Der Weinbau hat hier eine langeTradition, als Kirklareli zu Bulgarien gehörte, hieß sie Lozengrad, was "Stadt der Reben" bedeutet. Das Weingut erstreckt sich auf 85Hektar mit dreizehn verschiedenen Weinbergen. Die Böden reichen von Kalk-Lehm-Böden über fossilen Kalkstein, roten Lehm, Sand mit Quarzkieseln bis hin zu Kreideböden. Das Klima ist vielfältig, geprägt von drei umliegenden Meeren (Schwarzes Meer, Marmarameer, Ägäisches Meer) und dem kühlenden Einfluss durch das Bergmassiv Strandja. Die Vielfalt des Terroirs ermöglicht Mustafa Camlica, der Chamlija 2006 gegründet hat, einen umfangreichen Rebsortenspiegel. Angebaut werden die autochthonen Sorten Kalecik Karasi, Papaskarasi, Mavrud und Öküzgözü für die Rotweine und für die Weißweine Narince, eine der häufigsten türkischen Weißweinsorten. Daneben werden internationale Rebsorten angebaut: Pinot Noir, Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon und Petit Verdot für Rotwein sowie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Riesling, Viognier und die portugiesische Sorte Alvarinho für Weißweine. Drei Viertel der Produktion sind Rotweine, der Rest Weißweine und etwas Rosé.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Chamlija Papaskarası“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.