9,90 

Hallo! Ich bin der ‘Blanc de Noirs’, ein Weißwein vinifiziert aus roten Trauben. Der weiße Most, der aus den blaulich-schwarzen Papaskarası-Trauben unter sehr niedrigem Druck gewonnen wurde, wurde in niedriger Temperatur vergärt. Ich habe die präsente Säure von Papaskarası. An der Nase biete ich Aromen von weißem Pfirsich und tropischen Früchten. Am Gaumen wird meine knackige Säure von weißem Pfirsich, Mango und Limetten begleitet. Mein Abgang ist mineralisch und lang.

* Die Abbildungen können vom Original abweichen.

Vorrätig

Beschreibung

Hallo! Ich bin der ‘Blanc de Noirs’, ein Weißwein vinifiziert aus roten Trauben. Der weiße Most, der aus den blaulich-schwarzen Papaskarası-Trauben unter sehr niedrigem Druck gewonnen wurde, wurde in niedriger Temperatur vergärt. Ich habe die präsente Säure von Papaskarası. An der Nase biete ich Aromen von weißem Pfirsich und tropischen Früchten. Am Gaumen wird meine knackige Säure von weißem Pfirsich, Mango und Limetten begleitet. Mein Abgang ist mineralisch und lang. Meine Säure passt sehr gut zu Meeresfrüchten und Krustentieren. Auch zu Hähnchen- oder Fischgerichten mit Sahnesoße kann ich getrunken werden. Meine ideale Trinktemperatur sind 5 °C.

  • Weinart: Trockener Weißwein
  • Rebsorte: Papaskarası
  • Region: Kırklareli / Thrakien
  • Jahrgang: 2018
  • Alkoholgehalt: 12,2 % Vol.
  • Fasslagerung: keine
  • Auge: Helles Strohgelb
  • Nase: Pfirsich, tropische Früchte
  • Gaumen: Weißer Pfirsich, Mange, Limette, knackige Säure, mineralischer und langer Abgang
  • Passt zu: Meeresfrüchten, Krustentieren, Hähnchen- und Fischgerichten mit Sahnesoße
  • Temperatur: 5 °C
  • Flascheninhalt: 0,75 l.

Enthält Sulfite.

Marke

Chamlija

Das Familienweingut Chamlija befindet sich im Nordwesten der Türkei, genauer in der Provinz Kirklareli, 120 Kilometer von der bulgarischen Grenze entfernt. Der Weinbau hat hiereine langeTradition, als Kirklareli zu Bulgarien gehörte, hieß sie Lozengrad, was "Stadt der Reben" bedeutet. Das Weingut erstreckt sich auf 85Hektar mit dreizehn verschiedenen Weinbergen. Die Böden reichen von Kalk-Lehm-Böden über fossilen Kalkstein, roten Lehm, Sand mit Quarzkieseln bis hin zu Kreideböden. Das Klima ist vielfältig, geprägt von drei umliegenden Meeren (Schwarzes Meer, Marmarameer, Ägäisches Meer) und dem kühlenden Einfluss durch das Bergmassiv Strandja. Die Vielfalt des Terroirs ermöglicht Mustafa Camlica, der Chamlija 2006 gegründet hat, einen umfangreichen Rebsortenspiegel. Angebaut werden die autochthonen Sorten Kalecik Karasi, Papaskarasi, Mavrud und Öküzgözü für die Rotweine und für die Weißweine Narince, eine der häufigsten türkischen Weißweinsorten. Daneben werden internationale Rebsorten angebaut: Pinot Noir, Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon und Petit Verdot für Rotwein sowie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Riesling, Viognier und die portugiesische Sorte Alvarinho für Weißweine. Drei Viertel der Produktion sind Rotweine, der Rest Weißweine und etwas Rosé.